Seiteninhalt

Woche der Umwelt 2018

In der Woche vom 01 – 08. Juni 2018 wurde die Woche der Umwelt gefeiert. Im Jahr 2018 fand die Woche der Umwelt  unter dem Motto „Busch, Baum, Borke – frische Luft für Frankfurt (Oder)“ statt.

Zum Kindertag am 01. Juni 2018 startete die Woche der Umwelt in der Stadt Frankfurt (Oder) unter dem Motto Busch, Baum, Borke – frische Luft für Frankfurt (Oder)“. Verschiedenste Akteurinnen und Akteure der Frankfurter Arbeitsgruppe Umwelt (AG Umwelt) widmeten sich dem Thema. Die Wälder der Erde sind der größte Kohlenstoffspeicher auf dem Festland. Ihr Schicksal hängt eng mit dem Klimawandel zusammen. Bäume haben nicht nur vielfältige Funktionen im Ökosystem, sie dienen auch der Erholung und steigern die Lebensqualität in Städten. Gleichzeitig filtern sie Luftschadstoffe, sind Wasserspeicher und sorgen mit Ihrem Blattwerk für Abkühlung.

Die Eröffnungsveranstaltung fand am 04.06.2018 um 13 Uhr mit der Pflanzung des Baumes des Jahres 2018, der Esskastanie in der Schulimkerei Booßen statt.

Die Mitglieder der AG Umwelt boten Workshops und Projekttage an, luden in ihre Institutionen und Schulen ein, sich an unterschiedlichen Aktionen, wie Strauchpflanzungen oder Insektenhotelbau, zu beteiligen oder Möglichkeiten schaffen, sich in zahlreichen Veranstaltungen über das Thema „Wald- und Baumschutz“ zu informieren.Auch wer es lieber künstlerisch mag oder seltene Baumarten kennenlernen wollte, fand das passende Angebot in der Umweltwoche. Seit 1972 wird der Weltumwelttag in mittlerweile 100 Ländern begangen. Zum Tag der Umwelt am 05.06.2018 fand in Frankfurt (Oder) die traditionelle Radtour  statt, auf der man Eindrücke zum Technischen Baumschutz an Stadtbäumen gewinnen und bereits gepflanzte Bäume des Jahres besichtigen konnte. Eindrucksvoll endete die Radtour um 18 Uhr im Planetarium im Wasserturm mit einer Filmvorführung zur Geschichte der Bäume.